Bargeldlos bezahlen - Die Zukunft in Deutschland?

12/10/2020 New Branchennachrichten

Einkaufen ohne Bargeld ist in den USA und vielen Ländern Europas bereits Normalität, z. B. in den Niederlanden und Skandinavien. Auch Osteuropa zählt zu den am schnellsten wachsenden Märkten. Aber auch in Deutschland ist bargeldloses Bezahlen ein Konzept für die sehr nahe Zukunft, nicht zuletzt natürlich begünstigt durch die Corona-Pandemie.

Besonders viele kleinere Unternehmen und Einzelhandelsgeschäfte müssen daher aktuell früher und schneller als gedacht auf E-Commerce und bargeldlose Zahlungen umsteigen. In diesem Blog geht es darum, wie Händler diesen Umstieg einfach und erfolgreich meistern können.

Deutschland und Bargeld

Unter anderem begünstigt durch eine weltweite Pandemie, wird nicht nur generell weniger Bargeld genutzt, sondern auch viel mehr online geshoppt. Die Umstellung auf E-Commerce hat sich somit Statistiken zufolge um bis zu 5 Jahre beschleunigt. Die Mehrheit der Menschen in Deutschland geben zudem an, dass sie sich an die neuen Prozesse des Online-Shoppings gewöhnt haben und diese auch beibehalten wollen.

Etwa die Hälfte der deutschen Kundinnen und Kunden zahlen mittlerweile komplett ohne Bargeld. Dies erweist sich für Unternehmen durchaus als effizient. Bargeldzahlungen in der Abrechnung im Backoffice etwa 45% mehr Zeit in Anspruch als Zahlungen ohne Bargeld. Dadurch, dass kontaktlose Zahlungen in mehrere Formen und Varianten verfügbar sind (Kartenzahlungen, Apps, etc.), ermöglicht E-Commerce es Unternehmen zudem, neue Gruppen von Konsumierenden anzusprechen.

Trotzdem zeigen sich in Deutschland einige Unterschiede, besonders zwischen den Generationen der Konsumierenden sowie zwischen lokalen Standorten. So ist es in größeren urbanen Städten mittlerweile normal alternative Zahlungsmethoden zum Bargeld zu verwenden, während die Nachfrage für bargeldlose Zahlungslösungen besonders in kleineren Städten und Dörfern noch nicht ganz so hoch.

Befragungen haben ergeben, dass die Gründe weswegen Konsumierende Bargeld bevorzugen, primär sind, dass ihnen das Vertrauen in Online-Zahlungen fehlt, sie nicht über die geforderten Zahlungsmethoden verfügen oder ihnen der Online-Checkout zu kompliziert erscheint. Auch fehlt es bei Händlern in einigen Regionen schlichtweg an den notwendigen Voraussetzungen, bargeldlose Zahlungen zu akzeptieren.

Bargeldlose Zahlungen Für Ihren Shop

Ihre Kundschaft mit Ihrer beliebtesten Zahlungsmethode zahlen lassen

Einer der Hauptgründe, weswegen Konsumierende einen Kaufprozesse abbrechen, ist, dass sie sich mit Zahlungsweisen konfrontiert sehen, die ihnen nicht bekannt sich oder denen sie nicht vertrauen. Es bietet sich daher an, mehrere verschiedene und lokale Zahlungsmethoden anzubieten.

Mit MultiSafepay stehen Ihnen mehr als 30 Zahlungsmethoden zur Verfügung. Neben internationalen Methoden wie VISA, PayPal oder Apple Pay bieten wir eine Vielzahl an deutschen Zahlungsmethoden an, z. B. SOFORT-Banking und Lastschriftverfahren in Kooperation mit deutschen Banken.

In Kooperation mit Deutsche Bank bietet Multisafepay Request to Pay an. Besonders sicher und intuitiv, ermöglicht diese Zahlungsmethode es Ihrer Kundschaft bequem und einfach in ihrer vertrauten Banking-Umgebung zu zahlen.

Vertrauen mit Postpay-Lösungen steigern

Die Option, erst nach Erhalt der Ware zahlen zu müssen, kann das Vertrauen von Konsumierenden maßgeblich beeinflussen. Vor allem in Deutschland ist die Bezahlung nach Erhalt der Ware sehr beliebt. Zum Einen haben Kunden bzw. Kundinnen so mehr Vertrauen darin, Ihre bestellten Produkte auch wirklich zu erhalten, zum Anderen vermittelt dieses Konzept das bekannte Gefühl eines Einzelhandelsgeschäftes (die Möglichkeit haben, ein Produkt anzuprobieren und ggf. ganz einfach zurückschicken zu können ohne vorher zu bezahlen). Mit MultiSafepay stehen verschiedene Postpay-Methoden zur Auswahl, z. B. Klarna, die ganz einfach in unserer umfangreichen Billing Suite ausgewählt werden können.

Zahlungen sicher und einfach gestalten

Zahlungsprozesse sicher und vertrauenswürdig zu gestalten, ist eine Sache, ihrer Kundschaft dies zu vermittelt eine andere. Neben Funktionen zur Verhinderung von Betrug, wie z. B. höchste PCI DSS Standards und erweiterte Filter-Settings, ist Multisafepay direkter Acquirer und Verarbeiter von Kreditkarten, wie z. B. VISA und Mastercard. Das bedeutet, dass wir zur Verarbeitung von Zahlungen unsere eigene Infrastruktur verwenden und nicht auf Drittparteien angewiesen sind. Da sich somit während der Zahlung keine zusätzlichen Fenster öffnen bzw. ihre Kundschaft zu externen Seiten weitergeleitet wird, garantiert dies nicht nur maximale Sicherheit, sondern vermittelt es ihrer Kundschaft auch.

Auch die Einführung der Strong Customer Authentication (SCA) zum 1. Januar 2021 trägt zu einer Verbesserung des Sicherheitsgefühls auf Seiten der Konsumierenden bei. SCA sichert Kartenzahlungen und ist gleichzeitig benutzerfreundlich für ihre Kundschaft durch neue intuitive Wege für Verifizierungen (z. B. Passwörter und Pins). Mehr Informationen über SCA finden Sie hier.

Fazit: Smart Consumer sind die Zukunft

Auch wenn sich Forschende bisher unsicher sind, ob das Bargeld in Deutschland wirklich komplett verdrängt wird, zeigt sich im Hinblick auf die aktuelle Situation und die Auswirkungen auf den E-Commerce und den Einzelhandel jedoch zumindest klar, dass moderne bargeldlose Bezahlmethoden immer relevanter werden.

Mehrere Studien zeigen zudem, dass nicht nur Kredit- und Debitkarten, sondern viel mehr digitale und mobile Zahlungsvarianten, wie z. B. Apps und Zahlungslinks via Mail und QR-Codes künftig verstärkt Beachtung finden werden.

Wir glauben, dass wir zusammen die Umstellung auf bargeldlose Zahlungen und E-Commerce für viele Unternehmen so erfolgreich wie möglich gestalten können. Wenn die Fragen haben oder Hilfe benötigen, zögern Sie bitte nicht, uns zu kontaktieren!

Brauchen Sie Unterstützung?

Kontaktieren Sie uns!